Transparenzregister – Neuregelungen zum 1.8.2021

Das vom Bundestag am 10.6.2021 verabschiedete Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz (TraFinG) ist zum 1. August 2021 in Kraft getreten. Aus dem bisherigen Auffangregister wird nunmehr ein Vollregister. Das heißt, die Meldung zum Transparenzregister wird für alle Gesellschaften verpflichtend. Auch wenn die Angaben bereits aus anderen Registern ersichtlich sind, ist der wirtschaftlich Berechtigte künftig im Transparenzregister einzutragen …

Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG)

Der Bundesrat hat am 25.6.2021 dem vom Bundestag beschlossenen Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) zugestimmt. Nach Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten kann das Gesetz Anfang 2022 in Kraft treten. Die wichtigsten Änderungen sind: Optionsrecht für Personengesellschaften: Personenhandelsgesellschaften und Partnerschaftsgesellschaften erhalten dann die Möglichkeit, dieselben steuerlichen Regelungen in Anspruch zu nehmen wie Kapitalgesellschaften. Dies soll die …

BFH zur Doppelbesteuerung von Renten

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil vom 19.5.2021 (BFH, Urteil v. 19.5.2021 – X R 33/19; veröffentlicht am 31.5.2021) die aktuelle Ausgestaltung der Rentenbesteuerung als verfassungskonform bestätigt. Bisher liege keine generelle „doppelte Besteuerung“ von Renten vor, künftige Rentenjahrgänge ab 2025 könnten aber davon betroffen sein. Das Bundesfinanzministerium hat angekündigt, zu Beginn der nächsten Legislaturperiode eine …

Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität (FISG) verabschiedet

Als Folge des sogenannten „Wirecard-Skandals“ hat der deutsche Gesetzgeber nunmehr reagiert. Das Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG) wurde am 20.05.2021 vom Deutschen Bundestag verabschiedet. Der Bundesrat hat dem Gesetz am 28.05.2021 zugestimmt. Im Wesentlichen tritt das FISG bereits zum 01.07.2021 in Kraft. Gegenstand des Gesetzes sind unter anderem Veränderungen in Bezug auf die Abschlussprüfung bei Unternehmen von öffentlichem …

Fachlicher Hinweis zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Rechnungslegung und Prüfung

Das IDW hat unter dem 6. April 2021 das fünfte Update von Teil 3 eines fachlichen Hinweises zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht, der in der Anlage beigefügt ist. Bereits seit dem Frühjahr 2020 veröffentlicht das IDW hierzu Hinweise, wie mit spezifischen Fragestellungen bei der Abschlusserstellung bzw. –prüfung umzugehen ist. Die …

3. Corona-Steuerhilfegesetz

Das 3. Corona-Steuerhilfegesetz ist am 26.2.2021 vom Bundestag verabschiedet worden. Die Zustimmung des Bundesrats muss noch erfolgen. Wesentliche Punkte sind: Familien erhalten in 2021 – wie schon in 2020 – einen einmaligen Kinderbonus von EUR 150 Für Gaststätten wird der bereits geltende ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7% auf Speisen über den 30.6.2021 hinaus bis Ende 2022 …

Frist zur Offenlegung von Jahresabschlüssen faktisch verlängert

Das Bundesamt der Justiz hat heute in einer Mitteilung bekannt gegeben, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Nichtoffenlegung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2019 – die eigentlich bis zum 31. Dezember 2020 hätte erfolgen müssen – die Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren erst nach den Osterfeiertagen vorgenommen und somit eine faktische Fristverlängerung bis zum 5. April 2021 gewährt …

Neues Sanierungsrecht

Im Dezember 2020 ist das Sanierungsrecht umfassend reformiert wurden mit dem sog. SanInsFoG (Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts). Kernpunkte des ab 1. Januar 2021 geltenden Rechts sind: Neufassung der Insolvenzantragsgründe Für drohende Zahlungsunfähigkeit ist nunmehr ein Prognosezeitraum von 24 Monaten zugrunde zu legen Für die Überschuldung gilt ein Prognosezeitraum von 12 Monaten Schaffung …