EFRAG Endorsement-Status

Die EFRAG (European Financial Reporting Advisory Group) hat einen aktuellen Bericht zum Status des Übernahmeprozesses der IFRS durch die Europäische Union veröffentlicht, der sowohl die IASB-Publikation der jährlichen Verbesserungen, Zyklus 2015-2017 als auch die EFRAG-Veröffentlichung des draft endorsement adivce zu den Änderungen an IAS 28 „Long-term Interests in Associates and Joint Ventures“ abbildet.

DRÄS 8 bringt Änderungen an DRS 20

Im Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 4. Dezember 2017 ist der Deutsche Rechnungslegungs Änderungs Standard Nr. 8 durch das Bundesministerium der Justiz gemäß § 342 Abs. 2 HGB bekannt gemacht worden. Mit DRÄS 8, der am 22. September 2017 vom DRSC verabschiedet wurde, wird vorrangig DRS 20 Konzernlagebericht an die geänderten gesetzlichen Anforderungen angepasst, die sich …

FG Köln: 6% Abzinsungssatz bei Pensionsrückstellungen verfassungsgemäß?

Der 10. Senat des Finanzgerichts Köln hält den Rechnungszinsfuß von 6 % zur Ermittlung von Pensionsrückstellungen in § 6a EStG im Veranlagungsjahr 2015 für überhöht und somit verfassungswidrig. Aus diesem Grund beschloss er am 12.10.2017, das Klageverfahren 10 K 977/17 auszusetzen und eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) über die Verfassungsmäßigkeit des Abzinsungssatzes einzuholen. Das FG …

EU übernimmt IFRS 16

Die EU-Kommission hat mit mehreren Verordnungen vom 31. Oktober 2017, 3. November 2017 und 6. November 2017 IFRS 16 „Leasingverhältnisse“ sowie weitere Klarstellungen bzw. Änderungen zu IFRS 15 (Erlöse aus Verträgen mit Kunden), IFRS 4 (Versicherungsverträge), IAS 7 (Kapitalflussrechnungen) und IAS 12 (Ertragsteuern) übernommen. Wichtigster Punkt hierbei ist die Übernahme von IFRS 16 zur Leasingbilanzierung, …

Bilanzierung entgeltlich erworbener Software

Mit Stand vom 25.10.2017 ist eine Neufassung des IDW RS HFA 11: Bilanzierung entgeltlich erworbener Software veröffentlicht worden. Mit dem Entwurf der Neufassung der Verlautbarung wird im Wesentlichen eine Anpassung an den Deutschen Rechnungslegungs Standard Nr. 24: Immaterielle Vermögensgegenstände im Konzernabschluss (DRS 24) vorgenommen. Danach soll sich künftig in Fällen der Modifikation von Software die …

Entwurf zur Neufassung des IDW S 6 – Anforderungen an Sanierungskonzepte veröffentlicht

Das IDW hat den Entwurf einer Neufassung des IDW S 6 – Anforderungen an Sanierungskonzepte (Stand: 08.09.2017) veröffentlicht (Heft 10/2017 IDW Life). Gegenüber der bisherigen Fassung enthält der Entwurf der Neufassung keine materiellen Änderungen für die Anforderungen an Sanierungskonzepte. Vielmehr wurde die Lesbarkeit und Klarheit des Standards verbessert. IDW ES 6 n.F. hält an den …

BFH ändert Rechtsprechung aufgrund des Wegfalls des Eigenkapitalersatzrechts

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, führt dies nicht mehr zu nachträglichen Anschaffungskosten auf seine Beteiligung. Mit der Aufhebung des Eigenkapitalersatzrechts durch das MoMiG ist die gesetzliche Grundlage für die bisherige Rechtsprechung zur Berücksichtigung von Aufwendungen des Gesellschafters aus eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen als nachträgliche Anschaffungskosten im Rahmen des …

Nachzahlungszinsen von 6 % verfassungsgemäß

Nach einem Urteil des Finanzgerichts Münster (Urteil vom 17.08.2017 – 10 K 2472/16) ist die Höhe der Nachzahlungszinsen von 6 % in den Jahren 2012 bis 2015 noch verfassungsgemäß. Der geltende Zinssatz von 6% für verspätete Steuerzahlungen ist auch in einer Niedrigzinsphase rechtens. Das hat das Finanzgericht Münster am 17.08.2017 entschieden und die Klage eines …

E-DRS 33 Währungsumrechnung im Konzernabschluss

Das DRSC hat am 1. September 2017 den Entwurf des Deutschen Rechnungslegungsstandards Nr. 33 Währungsumrechnung im Konzernabschluss (E-DRS 33) zur Konsultation veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung des Entwurfs verfolgt das DRSC das Ziel, die Grundsätze der Währungsumrechnung nach § 308a HGB sowie die Grundsätze zur Umrechnung von Geschäftsvorfällen in fremder Währung in den Handelsbilanzen II der …

Feldtest zur Einführung eines einheitlichen Europäischen elektronischen Berichtsformats (ESEF)

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA führt derzeit einen Feldtest zur Einführung eines einheitlichen elektronischen Berichtsformats (European Single Electronic Format – ESEF) durch. Der Feldtest richtet sich an kapitalmarktorientierte Unternehmen, die einen IFRS-Abschluss aufstellen, sowie Softwareanbieter. Hintergrund der ESEF-Initiative sind die geänderten Vorschriften der Transparenzrichtlinie 2004/109/EG durch Richtlinie 2013/50/EU, wonach mit Wirkung vom 1. Januar …